Was ist Reframing der Bedürfnisse?

Beim Reframing (frame = Rahmen) werden Bedürfnisse in einen neuen Rahmen eingebettet. Durch diese Neustrukturierung erlangen Sie mentale Kraft. 

Bedürfnisse sind aktive, nur teilweise kontrollierbare Vorgänge in der Psyche des Menschen. Psychische Bedürfnisse lassen sich ebenso stillen wie physiologische. Wer Durst hat, sollte trinken. Wie das mit psychischen Bedürfnissen geht, erklären wir hier. 

Group 143 Created with Sketch.

Jeder Mensch hat in seiner Biografie Beziehungen und Erlebnisse gehabt, die seine Bedürfnisse voll oder teilweise gestillt haben. Das gibt Lebenskraft. Da wo Bedürfnisse allerdings nicht gestillt wurden oder die Zuwendung zu vereinnahmend bzw. zu beherrschend war, hat es den Menschen und seine Psyche geschwächt.

Jedem gestillten Bedürfnis gehen also Aktionen voraus. Im NIKU-Prozess nennen wir diese Szenarien. Szenarien gehören zu einem mentalen Rahmen. Dieser kann durch Reframing modelliert und damit eine wohltuende Atmosphäre geschaffen werden. Füttern Sie Ihren Geist mit neuen Szenarien, ändern sich Ihre Gedanken. Durch dieses Gedankenfutter können Bedürfnisse im Nachhinein gestillt werden, man kann es auch mentale Nachversorgung nennen.

Psychische Bedürfnisse können am besten in Beziehungen gestillt werden. Diese Beziehung kann auch rein mentaler Natur sein. 

Die Evolution hat sich nämlich folgendes ausgedacht: Allein die Vorstellung der Erfüllung von Bedürfnissen verändert das endokrine System und bringt die psychische Entwicklung voran. Mit NIKU können Sie Wunschszenarien entwickeln und diese Wirklichkeit werden lassen.