Das Konzept der Nachversorgung

Nachversorgung im Sinne von Repairing ist das Herzstück vom NIKU. Wer sich nicht im klaren ist, was er braucht, der kann NIKU Test machen. Seit der Einführung der NIKU-Testbatterie werden Testate in Deutsch und in Englisch und individuelle Interviews rege genutzt.

Ergebnisse der Testbatterie bestätigen:

Um das zu erreichen, braucht man stabile Nerven, Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein. Selbstwertgefühl entsteht bereits in der frühesten Kindheit. Sogar zu einem Zeitpunkt, in dem man noch gar nicht sprechen kann. Selbstwertgefühl bildet sich durch Umarmung, Fürsorge, durch die Art, wie man psychisch getragen wird. Das sind die ersten Momente, die man unbefangen mitkriegt, ohne diese beeinflussen zu können.

Mit NIKU kannst du deine Bedürfnisse nachversorgen, die dir Schmerzen bereiten. Die Idee stammt vom „Repairing“ – Wiederherstellung von Eltern-Kind-Beziehungen. NIKU geht den entscheidenden Schritt weiter – mit Hilfe von Szenarien entwickelst / reparierst du deine Geschichte anhand von 15 prägenden Bedürfnissen neu. Davon sind fünf aus der Babyzeit, fünf aus der Kleinkindphase und weitere fünf betreffen die Jugendzeit. Du brauchst ein Konzept.

Konzept 

Konzept ist ein Plan, eine Skizze, es ist ein Vorgehen, das man sich vorstellt, um bestimmte Ziele zu erreichen. Vorerst gibt es einen Entwurf, woran man sich festhalten kann, wenn man den Rest aus den Augen verliert. Dann bleibt ein Konzept da, um es immer wieder zu überprüfen ggfls. anzupassen. 

Konzept der Nachversorgung

NIKU bietet mit seinem Vorgehen das einmalige Konzept der psychischen Nachversorgung an, um sich besser zu verstehen, Selbstliebe zu steigern und Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. 

‘Emotionen sind kein Luxus, sondern ein komplexes Hilfsmittel im Daseinskampf’. Antonio R. Damasio, Professor für Neurowissenschaften